Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2018!

„Effektive Zwangsvollstreckung für Profis“

Frau Judith Gabricsevics hat am 23.11.2017 an dem Seminar „Effektive Zwangsvollstreckung für Profis“ teilgenommen. Themen waren unter anderem aktuelle Gesetzesänderungen, neue Tendenzen in der Rechtsprechung und Tipps für eine effektive Zwangsvollstreckung (zum Beispiel Haftbefehl, Drittauskünfte, eidesstattliche Versicherungen, Unterhaltspfändungen,  inländische und grenzüberschreitende Kontenpfändung, Berechnung des pfändbaren Arbeitseinkommens, Vollstreckung in den Immobilienwert).

„Neues Recht und aktuelle Rechtsprechung im Sozialversicherungsrecht“

Rechtsanwalt Wolfgang Kastner hat am 17. und 18.11.2017 an der 15 stündigen Fortbildungsveranstaltung „Neues Recht und Aktuelle Rechtsprechung im Sozialversicherungsrecht“ in Frankfurt teilgenommen. Themen waren unter anderem neue Rechtsprechung aus den Themenbereichen SGB II und SGB III, ausgewählte Themenkomplexe zum SGB VI und zum SGB VII, das Verfahrensrecht (SGB X und SGG nebst Kostenrecht) sowie die private und die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung.

Recht der Mietverhältnisse

Rechtsanwalt Wolfgang Kastner hat vom 02. bis zum 04.11.2017 in Frankfurt an der dreitägigen Fortbildungsveranstaltung „Recht der Wohnraummietverhältnisse“ teilgenommen. Themen waren unter anderem Betriebskosten, Modernisierung und Beendigung des Mietverhältnisses.

Initiativ-Bewerbungen

Wir freuen uns über Initiativ-Bewerbungen von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, da eine offene Stelle in unserer zukunftsorientierten Kanzlei baldmöglichst besetzt werden soll!

Neben der Möglichkeit zur Spezialisierung bieten wir in unseren modernen Räumlichkeiten beste EDV-Ausstattung in angenehmer und kollegialer Atmosphäre.

7. Frankfurter Medizinrechtstage

Rechtsanwalt Markus Bittner hat am 03. und 04.11.2017 jeweils ganztägig an der fünfzehnstündigen Fortbildungsveranstaltung im Medizinrecht „7. Frankfurter Medizinrechtstage 2017“ teilgenommen. Themen waren unter anderem rechtliche Probleme im Bereich der Gynäkologie, der Chefarztvertrag, die Krankenhausabrechnung, die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zum Befunderhebungsfehler, Befunderhebungsfehler in Orthopädie und Unfallchirurgie, Behandlungsfehler in der operativen Gynäkologie, der Sachverständigenbeweis sowie der Abrechnungsbetrug.

Recht der Wohnraummietverhältnisse

Rechtsanwalt Wolfgang Kastner hat vom 05. bis zum 07.10.2017 in Frankfurt an der dreitägigen Fortbildungsveranstaltung „Recht der Wohnraummietverhältnisse“ teilgenommen. Themen waren unter anderem Anbahnung und Anschluss des Mietvertrages, Mieterhöhung, Mietkaution, Schönheitsreparaturen, Mietminderung und Betriebskosten.

Telefonische Erreichbarkeit der Kanzlei

Da es der Deutschen Telekom AG auch nach Monaten nicht gelungen ist, der Kanzlei einen störungsfreien IP-Telefonanschluss zur Verfügung zu stellen, sind wir in unregelmäßigen Abständen (beispielsweise am 10.10.2017 und 09.04.2018) nur eingeschränkt erreichbar. In diesen Fällen kommt entweder erst gar keine Verbindung zustande oder das Telefonat wird unterbrochen. Bitte versuchen Sie es gegebenenfalls noch einmal oder senden Sie uns eine E-Mail.

MPU bei BAK von weniger als 1,6 Promille?

Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Urteil vom 06.04.2017 zu dem Aktenzeichen 3 C 24.15 klargestellt, dass die Fahrerlaubnisbehörde bei einer einmaligen Trunkenheitsfahrt mit einer BAK von weniger als 1,6 Promille die Neuerteilung der Fahrerlaubnis nicht von der Beibringung einer MPU abhängig machen darf, solange nicht zusätzliche Tatsachen die Annahme künftigen Alkoholmissbrauchs begründen.

Haushaltsführungsschaden nach einem Schadenereignis

Verkehrsunfälle, medizinische Behandlungen und andere Schadenereignisse können zu Personenschäden führen. Neben dem Schmerzensgeld steht dann insbesondere auch der Haushaltsführungsschaden zur Regulierung an, welcher unter Umständen sogar das Schmerzensgeld bei weitem übersteigen kann.

Hierbei handelt es sich allerdings um eine schwierige Materie, die vielfach nicht richtig beherrscht wird, sodass Ansprüche des Verletzten verloren gehen.

Rechtsanwalt Markus Bittner berät und vertritt auch insoweit seit mehr als 20 Jahren Verletzte gegenüber dem Schädiger bzw. dessen Haftpflichtversicherer!

 

 

 

Update im Personenschaden- und Versicherungsrecht

Rechtsanwalt Markus Bittner hat am 07.07.2017 in Köln an einer zehnstündigen Fortbildungsveranstaltung nach § 15 FAO im Versicherungsrecht teilgenommen. Themen waren unter anderem die Berechnung des Personenschadens, die Berufsunfähigkeitsversicherung, die Rechtsschutzversicherung sowie Besonderheiten im Haftpflichtversicherungsrecht.

Erreichbarkeit der Kanzlei

Selbstverständlich legen wir großen Wert darauf, für Sie auf allen Kommunikationswegen erreichbar zu sein!

Aus diesem Grund haben wir beispielsweise für jeden Rechtsanwalt und für jede Mitarbeiterin eine auf unserer Homepage veröffentlichte eigene E-Mail-Adresse eingerichtet, über welche der jeweilige Sachbearbeiter direkt erreichbar ist.

Darüber hinaus ist das Sekretariat während der Öffnungszeiten der Kanzlei ständig besetzt. Die Rechtsanwälte haben zudem telefonische Sprechzeiten eingerichtet, um sich zeitlich auf Anfragen ihrer Mandanten einstellen zu können. Allerdings kann nicht ausgeschlossen werden, dass während der üblichen Sprechzeiten von Gerichten anberaumte Verhandlungstermine wahrgenommen werden müssen; in diesen Fällen rufen wir schnellstmöglich zurück.

Selbstverständlich können Sie auch jederzeit per E-Mail oder telefonisch persönliche Besprechungstermine mit uns vereinbaren und uns in der WERKStadt Limburg besuchen!

Am 01.06.2017 hat die Telekom Deutschland GmbH den Kanzleianschluss auf die IP-basierte Telefonie umgestellt. Leider resultierten hieraus jedoch in der Anfangsphase erhebliche Verbindungsprobleme, die dazu führen, dass wir telefonisch und per Fax nicht immer erreichbar waren. Dies bitten wir zu entschuldigen.